Um die Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus zu minimieren, sagt das Museum Tuch + Technik alle Veranstaltungen, Führungen, Aktivprogramme und Bildungsangebote bis einschließlich 30. April 2020 ab.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Nach oben

 

Heimat.Volk.Vaterland - eine Kampfansage an Rechts
Lesung mit Peter Zudeick, freier Journalist, ARD-Hörfunk
Wem gehört die Heimat? Diese Frage stellte sich in jüngster Zeit nicht nur der Schleswig-Holsteinische Heimatbund. Sein Präsident sagt dazu: "Wir tolerieren keinen rückwärtsgewandten und ausgrenzenden Heimatbegriff." Welche Antwort aber gibt der vom satirischen Wochenrückblick bekannte Hörfunk-Journalist Peter Zudeick? "Heimat ist alles andere als harmlos. Emotional hoch aufgeladen, für ideologische Schlachten jederzeit einsetzbar, als politischer Kampfbegriff sowieso." Begriffe, die zur emotionalen Grundausstattung vieler Menschen gehören, wie "Heimat, Volk und Vaterland", dürfen nicht Rechtspopulisten und Faschisten überlassen werden. Kenntnisreich stellt Zudeick die Ursprünge und die gegenwärtige Verwendung der Begriffe dar, plädiert dabei dafür, sie ganz bewusst für unsere freiheitliche, humane und solidarische Gesellschaft zu nutzen.
Veranstalter ist der Runde Tisch für Toleranz und Demokratie der Stadt Neumünster.

Ein Angebot im Rahmenprogramm zur Ausstellung "Neuland Neumünster".

Termin
Freitag, 8. Mai 2020, 19 bis 21 Uhr
Kosten: kostenlose Eintrittskarten in der Buchhandlung Krauskopf, Großflecken 32, 24534 Neumünster, Telefon (04321) 9016670. 


Nach oben

 

Speed-Dating
Jeweils zwei Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden einander zugelost und stellen sich fünf bis zehn Minuten gegenseitig vor. Dabei befragen sie sich zu vorgegebenen Themjen wie zum Beispiel Freizeit, Alltag in Neumünster und Hobbies. Im Anschluss stellen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenseitig vor. 

Das Angebot richtet sich gezielt an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Ein Angebot im Rahmenprogramm zur Ausstellung "Neuland Neumünster".

Termin
Donnerstag, 28. Mai 2020, 18 Uhr
Moderation: Henning Möbius
Anmeldung: 04321 - 559 58 0
Eintritt: frei

Nach oben

 

"gesprächsSTOFF" meets "Offener Stricktreff"
Zwei Handarbeitsprojekte treffen sich im Museum Tuch + Technik: Der "Offene Stricktreff" des Museums und das Projekt "gesprächsSTOFF - Handarbeit verbindet Kulturen", die interkulturelle Handarbeitsgruppe des Kinderschutzbundes Neumünster. Menschen, die gerne Deutsch lernen wollen oder ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten, aber auch alle anderen, die sich bei Kaffee oder Tee gerne zum Handarbeiten treffen, sind herzlich eingeladen. Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Offene Stricktreff allein trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 15 Uhr im Museum. Wer mag, kommt einfach vorbei.

Ein Angebot im Rahmenprogramm zur Ausstellung "Neuland Neumünster".

Termine
Dienstag, 2. Juni 2020, 15 bis 17 Uhr
Kosten: frei
Anmeldung: nicht erforderlich

Nach oben

 

Webermarkt
Zum Treffpunkt für Freunde hochwertiger Handwerkskunst wird das Museum Tuch + Technik in Neumünster am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Oktober 2020: Der Webermarkt bietet individuelle und meist handgefertigte Kreationen aus feiner Seide, flauschigen Wollstoffen und rustikalen Leinen- und Baumwollgeweben. Die Aussteller bauen ihre Stände direkt im Museum neben den imposanten Textilmaschinen auf und präsentieren ihre Produkte, Unikate, die die Besucher erwerben können: Tischwäsche, Teppiche, Hüte, Kissen und ausgefallene Accessoires aus Filz und anderen Materialien haben die Aussteller in verschiedenen Techniken gefertigt. Eine Fach-Jury hat die Teilnehmer nach handwerklicher Qualität und künstlerischer Handschrift ausgewählt. Parallel zum Webermarkt bietet das Museum ein abwechslungsreiches Programm an, unter anderem Maschinenvorführungen. Eintritt, gültig für zwei Tage: 4 Euro, bis 18 Jahre frei, Schüler und Studenten 2 Euro.

Eröffnung
Freitag, 16. Oktober 2020, 19 Uhr

Markt
Samstag und Sonntag, 17. und 18. Oktober 2020
jeweils 10 bis 18 Uhr

Bewerbungen von Ausstellern erbitten wir bis zum 29. Februar 2020. 
Die Ausschreibung finden Sie hier.
Den Anmeldebogen finden Sie hier.