Museum zum Kaffee: Muslime in Deutschland
Bunt und vielfältig? So stellt sich das muslimische Leben in Deutschland in einer Fotoauswahl des zenith-Fotopreises dar. zenith, die Zeitschrift für den Orient, und die Mercator-Stiftung hatten 2011 dazu aufgerufen, das facettenreiche Leben der Muslime in Deutschland zu fotografieren. 66 Bilder aus diesem bundesweiten Wettbewerb zeigt die Wanderausstellung Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, die bis 25. Juni 2017 im Museum Tuch + Technik in Neumünster zu sehen ist. 

Das Museum lädt ein zu einer Führung durch diese Ausstellung, die von Museumsführerin Urte Grode und von zwei Muslima, Fatma Sari und Kübra Usta, begleitet wird. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, sich beim gemeinsamen Kaffeetrinken über die Fotografien auszutauschen.

Termin
n.n.
Kosten: 8 Euro inklusive Kaffee und Gebäck
Anmeldung: Museum Tuch + Technik, 04321 - 559 58 0 

Nach oben

 

 

Geteiltes Leid ist halbes Leid...
Die Künstlerin Karin Holm lädt Besucher an eine Festtafel mit fünf von ihr selbst bestickten Tischtüchern ein. Mit dieser Arbeit hat sie einen schweren Schicksalsschlag verarbeitet. Überall begegnen der Künstlerin Menschen, die ebenfalls einschneidende Erfahrungen gemacht haben. Gemäß des Sprichwortes "Geteiltes Leid ist halbes Leid - geteilte Freude ist doppelte Freude" können bei der Tafel sowohl Kummer als auch Freude, und alles, was sonst noch geteilt werden soll, angesprochen werden. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken bietet der Rand der Tischdecken die Möglichkeit, den eigenen Namen mit Bleistift hinzuzufügen. Karin Holm wird dieses "Gästebuch" in bunten Farben nachsticken, sodass jeder Teilnehmer Teil dieses Kunstprojektes wird.

Termin
Dienstag, 28. März 2017, 15 bis 16.30 Uhr
Kosten: 5 Euro inkl. Kaffee und Kuchen
Der Eintritt wird bei der Veranstaltung vor Ort erhoben.
Anmeldung bis 23. März unter 04321 - 559 58 0

Nach oben

 

 

Schön und fair - geht doch! 
Menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, fragwürdige Produktionsverfahren und lange, umweltbelastende Transportwege sind häufig die Kehrseite der bunten Modewelt. Es geht aber auch anders: Die Modenschau im Museum zeigt moderne und vor allem nachhaltig und fair produzierte Kleidung, die außerdem noch bezahlbar ist.

Eine Veranstaltung der Ökumenischen Arbeitsstelle Altholstein, der Elly-Heuss-Knapp-Schule Neumünster und des Museums Tuch + Technik.

Termin
Freitag, 31. März 2017, 18 Uhr
Eintritt frei

Nach oben

 

 

Kleidertauschbörse für Erwachsene
Das Sommerkleid aus dem vergangenen Jahr passt nicht mehr? Eine festliche Garderobe für den Abschlussball muss her - oder eine Hose für den Urlaub in den Bergen? Bei der Kleidertauschbörse im Museum Tuch + Technik können Kleidung und Accessoires fair getauscht werden. Einzige Bedingung: Die Kleidung muss sauber, tragbar und gut erhalten sein. Schuhe werden nicht angenommen. Zur Begrüßung gibt es ein Glas Sekt oder Selter. Und wer mag, kann sich die aktuelle Sonderausstellung KonsumKompass ansehen, in der es viele Informationen zum Thema nachhaltiger Konsum gibt, unter anderem zur "textilen Kette", die den Weg von der ersten Faser bis zur Entsorgung eines Kleidungsstücks deutlich macht.

Am Tauschtag selbst können maximal fünf Kleidungsstücke zum Tauschen abgegeben werden. Dafür gibt es jeweils einen Tauschpunkt, der wiederum gegen ein "neues" Stück eingetauscht werden kann. Vor dem Tauschtag besteht die Möglichkeit, an zwei Terminen ebenfalls jeweils bis zu fünf Kleidungsstücke gegen Tauschpunkte zu wechseln.

Kleidungsstücke, die bie der Tauschbörse keinen Abnehmer gefunden haben, werden nicht zurückgegeben, sondern dem Kleiderhaus des Roten Kreuzes, Flüchtlingshilfe, zur Verfügung gestellt. 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung KonsumKompass in Kooperation mit dem Kirchenkreis Altholstein.

Termin
Donnerstag, 27. April 2017, 18 Uhr
Eintritt frei!

Termine nur zur Abgabe der Kleidung
Freitag, 21. April 2017, 13 bis 17 Uhr
Museum Tuch + Technik, Foyer der Stadthalle, Theatergarderobe, Kleinflecken 1, 24534 Neumüner

Samstag, 22. April 2017, 10 bis 14 Uhr
Weltladen, Holstenstraße 4, 24534 Neumünster

Nach oben

 

 

Fair-Wertung - Museum zum Frühstück
Bei biofairem Frühstück Neues aus Altkleidern gestalten - so wird der Lieblingspulli zum Wärmflaschenmantel, Papas Hemd zum Sommerkleidchen, Omas Tischdecke zum praktischen Kulturbeutel oder die alte Jeans zum Utensilo... Gemeinsam denken wir uns Kreatives aus und entdecken neue Möglichkeiten. Während oder nach der Veranstaltung besteht die Gelegenheit, sich die Ausstellung KonsumKompass anzusehen und mehr über die sogenannte textile Kette zu erfahren. Bitte mitbringen: ausgediente Kleider, Stoffreste und, wer hat, eine Nähmaschine.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Ökumenischen Arbeitsstellt Altholstein.

Termin
Samstag, 20. Mai 2017, 9.30 - 13 Uhr
Kosten: 9 Euro, inklusive Frühstück und Eintritt, ermäßigt 7 Euro
Anmeldung bis 12. Mai erforderlich: Museum Tuch + Technik, 04321 - 559 58 0

Nach oben

 

 

 

Kultournacht  2017
Kunst und Kultur häppchenweise - das verspricht die Neumünsteraner Kultournacht. Besucher sind eingeladen, durch die Stadt zu schlendern und Kultur zu genießen: 16 Stationen öffnen an diesem Abend die Türen und laden ein, Ausstellungen, Musik und Aktionen zu genießen.

Das Museum Tuch + Technik bietet zur Kultournacht dieses Programm:

18 Uhr: Finissage MuseobilBOX: Ergebnisse eines Fotoworkshops für Jugendliche
18 - 21 Uhr: Upcycling - Neues Leben für alte Rollen
18.30 - 19.30 und 20 - 21.30 Uhr: Kurz-Konzerte der Ensembles der Musikschule Neumünster
18.30 - 22 Uhr: Spinnkreis Tungendorf zu Gast im Museum
19.30, 22.30 und 23.30 Uhr: Schnupperführungen KonsumKompass

Termin
Samstag, 20. Mai 2017, ab 18 Uhr

Nach oben

 

 

Internationaler Museumstag
Weitere Informationen zu diesem Tag folgen.

Termin
Sonntag, 21. Mai 2017, Eintritt frei

Nach oben

 

 

Tage der Industriekultur am Wasser
Weitere Informationen zu diesem Tag folgen.

Termin
18. Juni 2017

Nach oben

 

 

Webermarkt 2017
Zum Treffpunkt für Freunde hochwertiger Handwerkskunst wird das Museum Tuch + Technik in Neumünster am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Oktober 2017 : Der Webermarkt bietet individuelle und ausschließlich handgefertigte Kreationen aus feiner Seide, flauschigen Wollstoffen und rustikalen Leinen- und Baumwollgeweben. Die Aussteller bauen ihre Stände direkt im Museum neben den imposanten Textilmaschinen auf und präsentieren ihre Produkte, Unikate, die die Besucher erwerben können. Nicht nur Stoffe, auch Hüte, Kissen, Tischwäsche und Teppiche, Kleidung und ausgefallene Accessoires aus Filz und anderen Materialien haben die Aussteller in verschiedenen Techniken gefertigt. Eine Fach-Jury wird die Teilnehmer nach handwerklicher Qualität und künstlerischer Handschrift auswählen. Parallel zum Webermarkt bietet das Museum ein abwechslungsreiches Programm mit Kurzführungen und Maschinenvorführungen an.

Der Markt ist offen für Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker unterschiedlicher textiler Techniken. Bewerber finden hier die Ausschreibung - hier das Anmeldeformular.

Termin
Eröffnung: Freitag, 13. Oktober 2017
Markt: Samstag und Sonntag, 14. und 15. Oktober 2017, jeweils 10 bis 17 Uhr

Nach oben

 

 

 

Unterwegs mit Walter Erben - Neumünster in Schwarz-Weiß
Wahrnehmung, Motive erkennen. Einfangen, was draußen geschieht. Der Gang durch die Stadt gehört in den 1950er/60er und 70er Jahren zum Arbeitsalltag der Pressefotografie - auch für Walter Erben. Der Fotograf ist jahrzehntelang für den "Holsteinischen Courier", für Agenturen und Magazine tätig. Die Leica ist Teil von ihm, wenn er unterwegs ist. Oft hebt er die Kamera nur kurz an zum lautlosen Klicken, nimmt auf, was andere kaum bemerken. "Street Photography" nennen die Amerikaner diese Fotografie, die zu ihrer Zeit die Aufgabe hat, die Menschen mit Bildern des öffentlichen Lebens zu versorgen. Mit dem Bilder-Vortrag will die Journalistin und Fotografin Monika Krebs einen Einblick in die Arbeitsweise von Walter Erben vermitteln. Gestartet wird mit einem Rundgang durch das Courier-Haus, wo viele Jahre die Zeitung produziert wurde, für die der Fotograf seine Bilder gemacht hat. 

Termin
Mittwoch, 15. November 2017, 19 Uhr
Courier-Haus und Museum Tuch + Technik
Der Eintritt wird bei der Veranstaltung vor Ort erhoben.
Anmeldung über die VHS-Neumünster unter der Nummer 04321 - 70 76 90.