Im Laufe der Zeit

Seit fast 1500 Jahren wird in Neumünster Tuch gewebt. Die Ausstellung spinnt den Erzählfaden anhand der technischen Entwicklung der Textilherstellung und verwebt ihn mit der Geschichte von Flecken und Stadt Neumünster.

Die Ausstellung zeigt

Frühzeit und frühes Mittelalter
In Handarbeit: Tuchherstellung in Frühzeit und frühem Mittelalter
An Mooren und Flüssen: Leben auf der Geest

Mittelalter und frühe Neuzeit
Mit Muskel- und Wasserkraft: Handwerkliche Tuchherstellung
Vom Stiftsgut zum Tuchmacherort: Leben im Marktflecken

Frühindustrialisierung
Mit Pferdestärken: Frühindustrielle Tuchherstellung
Aufbruch in neue Zeiten: Leben im Industriestandort in dänischer Zeit

Das Manchester Holsteins
Mit Dampfkraft und Elektrizität: Industrielle Tuchherstellung
Industriestadt Neumünster: Leben in der Stadt

Wirtschaftszweige in der Industriestadt

Neumünster im Nationalsozialismus
Produktion für den Krieg: Alltag in der Diktatur

Industriestadt für immer?
Wirtschaftswunder
Stadt im Strukturwandel

Neumünster morgen 

 

 

Galerie


 

 

 

Lichtwand - Hans Peter Kuhn
Mit seinen Licht- und Klanginstallationen hat sich Hans Peter Kuhn international einen Namen gemacht. Er gehört zu den bekanntesten deutschen Lichtkünstlern. Im Rahmen der nordskulptur:licht, die vom 02. bis 18. November 2007 in Neumünster stattfand, hat Kuhn eine Arbeit für das Museum Tuch + Technik entwickelt. Seine Lichtwand akzentuiert den Luftraum über den Textilmaschinen. Bei Dunkelheit läßt sie das Museumsgebäude vom Kleinflecken aus betrachtet  wie einen funkelnden Diamanten wirken. Mit Hilfe des "Vereins zur Förderung der Kunst in Neumünster e.V." ist es gelungen, die Lichtwand von Hans Peter Kuhn zu erwerben und im Museum Tuch + Technik dauerhaft für die Stadt Neumünster auszustellen.